11.02.2016

Zahnersatz: Herstellungsort kommt auf den HKP

Auf dem Heil- und Kostenplan (HKP) steht künftig auch, in welchem Ort beziehungsweise Land der Zahnersatz hergestellt wurde. Darauf einigten sich jetzt die KZBV und der GKV-Spitzenverband.

Die Ergänzung wird im Feld oben „Erklärung des Versicherten“ in Teil 1 des Heil- und Kostenplans eingetragen.  ie greift seit 1. Februar 2016. Altformulare können noch bis zum 30. Juni aufgebraucht werden.

Der Versicherte bestätigt künftig mit seiner Unterschrift gleichzeitig, dass er über den voraussichtlichen Herstellungsort beziehungsweise das voraussichtliche Herstellungsland des ZE vom Zahnarzt aufgeklärt wurde.

Mehr zum Heil- und Kostenplan auf der Homepage der KZBV.

Quelle: http://www.zm-online.de/home/Zahnersatz-Herstellungsort-kommt-auf-den-HKP_336496.html ; 05.02.2016

Weiter Beiträge:

Bild aus der Konferenz bei Google München
22.11.2016 Wir waren bei Google München...

... und haben viele neue Einblicke bei der Konferenz Vorsprung.io zu den Themen SEO, SEA, Usability erhalten.mehr

13.05.2015 Ohne Website, keine Competition: Jeder dritte Kunde geht verloren

Unternehmen, die heutzutage keine Website haben, verzichten auf ein Drittel ihrer Kunden. Grund: Über 90 Prozent der Deutschen ist es wichtig, sich vorab online über Unternehmen informieren zu können. Das hat Greven Medien in...mehr