Schlagworte: Online-Termine auf Praxis-Homepage, Arzt-/Zahnarztpraxis, SMS-Kommunikation, Digitalisierung

Jeder Vierte vereinbart Arzttermine online

Immer mehr Patienten nutzen SMS, WhatsApp und E-Mail-Dienste, um mit dem Arzt in Kontakt zu treten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom.

So vereinbaren 26 Prozent schon heute ihre Termine online, acht Prozent der Befragten können sich dies vorstellen. 41 Prozent kommunizieren bereits per WhatsApp oder Chat mit dem Arzt oder seinem Praxisteam, jeder Zehnte hat ein solches Angebot in der Realität schon einmal genutzt.
Fast 40 Prozent der Patienten möchten sich per SMS oder E-Mail an Vorsorgeuntersuchungen erinnern lassen.

Wie aus der Umfrage weiter hervorgeht, möchten sich 39 Prozent per SMS oder E-Mail an fällige Vorsorgeuntersuchungen erinnern lassen, 27 Prozent der Befragten haben einen solchen Service schon einmal genutzt. Per E-Mail mit Ärzten oder Krankenhäusern treten 36 Prozent in Kontakt, 16 Prozent haben dies in der Vergangenheit schon einmal getan.

Auch an der Digitalisierung ihrer Patientendaten zeigen die Deutschen großes Interesse: 47 Prozent könnten sich die telemedizinische Überwachung ihres Gesundheitszustandes vorstellen. Jeder Vierte (26 Prozent) möchte außerdem seine Untersuchungsergebnisse wie MRT-Befunde in digitaler Form, etwa auf CD bekommen. Mehr als jeder Zweite (55 Prozent) hat von diesem Service schon einmal Gebrauch gemacht.

Beitrag aus der ZM-Online
Quelle: ZM-Online

Weitere Beiträge

15.05.2019

TYPO3 vs WORDPRESS - ein Vergleich

Welches Content Management System (CMS) ist für Ihre Arzt- bzw. Zahnarzt-Homepage das Beste?

mehr

07.03.2019

Leitfaden zum „richtigen“ Posten auf der Praxiswebseite, Facebook, Twitter & Co.

Fachbeitrag von Christian Erbacher, LL. M. (Master of Laws Medizinrecht)

mehr

20.02.2019

Suchanfragen bei Google: Was suchen Patienten wie häufig?

Wir haben den monatlich durchschnittlichen Suchanfragen von Patienten auf den Zahn gefühlt.

mehr