Schlagworte: Optimierung Google My Business-Profil für Zahnarzt, Arzt, Kieferorthopäde, MKG, Dentallabor

Sie möchten mit Ihrer Zahnarztpraxis besser im Internet gefunden werden?

Tipps zur Optimierung Ihres Google My Business-Profils

Google My Business?! Doch, Sie kennen es 100%ig, weil Sie täglich damit zu tun haben. Versprochen. Welcher Beitrag dieser von Google gestellte kostenlose Eintrag in der Sichtbarkeit Ihrer Zahnarztpraxis stellt möchten wir Ihnen an dieser Stelle erläutern. Welchen Einfluss der kostenlose Google Eintrag auf die Sichtbarkeit Ihrer Zahnarztpraxis im Web hat, möchten wir Ihnen an dieser Stelle erläutern.

GMB - Google My Business Vorstellung
Google My Business ist eine von Google bereitgestellte Plattform, die verschiedene Dienste des Konzerns bündelt. Mithilfe einer Steuerungsoberfläche (Dashboard) ermöglicht sie den Nutzern den direkten Zugriff darauf. Dazu gehören z. B. Google Analytics - der Dienst für Besucherstatistiken. Insbesondere erhalten Unternehmen die Möglichkeit, die bereits existierenden Einträge im Kartendienst Google Maps zu bearbeiten, zu verwalten oder neue Standorte hinzuzufügen.

Ziele von Google
Google möchte dem User die bestmöglichen Suchergebnisse auf seine Anfrage liefern. Es geht letztendlich nur um Relevanz: Schnell wird genau gefunden, was Sie suchen.

Wie kann ich Google My Business für meine Zahnarztpraxis nutzen?
Google liebt saubere, strukturierte und aktuelle Informationen. Umso mehr, wenn diese Informationen vom Profilinhaber gepflegt werden, da die Quelle dann verifizierbar ist. Insofern können wir die sorgfältige Pflege des Profils nur wärmstens empfehlen.

  • Das Profil gibt Ihrer Praxis die Chance einer kostenlosen Sichtbarkeit im Netz.
  • Da die Einträge häufig auch direkt in der Google-Suche angezeigt werden, ist eine Präsenz bei Google My Business für Ihre Praxis wichtig und gleichzeitig eine kostenlose Werbemöglichkeit.
  • Sie haben die Kontrolle über die angezeigten Daten. Und diese werden sogar mittlerweile zeitgleich aktualisiert. Übrigens: Prüfen Sie alle eingetragenen Daten wie Praxisnamen, Adresse, Telefonnummer, URL, Sprechzeiten etc. Diese sollten mit Ihrer Website kongruent sein.
  • Sie können selbst Informationen, wie die genaue Platzierung Ihrer Praxis, in der Karte bestimmen. Patienten nutzen den Routenplaner von Google sehr gern.
  • Google-Rezension: Empfehlungsmanagement implementieren.
  • Patienten können auf Empfehlung oder unaufgefordert eine Rezension (also eine positive oder negative Bewertung) auf Ihrem Profil abgeben. In dieser offenen Kommunikationsplattform steckt ein riesen Potential für Empfehlungen.
  • Events, Veranstaltungen, wie z.B. Tag der offenen Tür oder einen Infoabend zum Thema Implantologie, lassen sich für einen definierten Zeitraum online stellen. Die Google Beiträge bleiben sieben Tage lang auf der Startseite sichtbar, danach sind sie nur noch über den Aufruf eines aktuellen Beitrags in der Beitragsübersicht aufrufbar. Datierte Veranstaltungsbeiträge verfallen nach dem abgelaufenen Termin der Veranstaltung.
  • Spezielle Sprechzeiten oder Tage an denen die Praxis wegen Fortbildung geschlossen bleibt, lassen sich ganz einfach ankündigen.
  • Das Profil ermöglicht Ihnen einen direkten Link zu Ihrem Terminkalender bzw. zum Online-Terminvereinbarung-Tool zu setzen. Diese Funktionalität ist bei der online affinen Zielgruppe hoch geschätzt, da sie einen Anruf (und Zeit...) spart - und kann jederzeit (meistens Abends vom Sofa aus) getätigt werden.


Selbstverständlich können Sie die Pflege des Profils selbst übernehmen. Achten Sie jedoch darauf, Ihre Website mit dem gleichen Google-Konto zu verknüpfen. Wir nutzen beispielsweise Google-Analytics als Auswertungstool. Das gleiche gilt für die technische Konsole (Webmaster-Tool). Sollten Sie damit nicht so vertraut sein, wird Sie einer unserer Beraterdiesbezüglich gerne unterstützen.

Wie kann ich mein Google My Business optimieren?
Gerne möchten wir Ihnen einige Tipps geben, die für Ihre Praxis in der Suche relevant sind:

  • Als allerersten Schritt: Sichern Sie sich die Inhaberschaft Ihres Profils. Für die meisten Unternehmen erstellt Google diese Einträge automatisch. Mit dem Dienst Google My Business kann die Inhaberschaft darauf beansprucht und die Darstellung Ihrer Praxis in der Google-Suche und in Google Maps beeinflusst werden. Diese lassen sich in der Regel problemlos übernehmen.
  • Wie schon oben erwähnt, füllen Sie Ihr Profil sorgfältig und im Einklang mit Ihrer Website aus. Richtige verifizierbare Daten sind für Google äußerst wichtig._ Branding ist die Basis der Wiedererkennung: Logo und entsprechende graphische Elemente Ihres Erscheinungsbildes sollten das Profil ergänzen.
  • Emotionen spielen eine entscheidende Rolle: Laden Sie aussagekräftige Bilder Ihrer Praxis und vor allem Ihres Teams in Ihr Profil. Leute wollen Leute sehen. Diese Bilder tragen zum Vertrauensaufbau bei.
  • Empfehlungsmanagement implementieren. Die Rezension-Funktion von Google ist eine hervorragende Opportunität für den Aufbau Ihres Bewertungsmanagements. Sprechen Sie Ihre Patienten explizit an. Eine Karte– bspw.. im Visitenkartenformat -  mit dem Link zu Ihrem Profil ist aus Erfahrung eine großartige Unterstützung für den Patienten.
  • Reagieren Sie auf Kommentare. Sachlich, emotionslos, mit Fakten.
  • Das Profil kann mit Kategorien noch geschärft werden, wie z. B. „Implantologie“ oder „ästhetische Zahnheilkunde“. Tun Sie es.

Weitere Beiträge

16.07.2019

Jeder Vierte vereinbart Arzttermine online

Immer mehr Patienten nutzen SMS, WhatsApp und E-Mail-Dienste, um mit dem Arzt in Kontakt zu treten....

mehr

15.05.2019

TYPO3 vs WORDPRESS - ein Vergleich

Welches Content Management System (CMS) ist für Ihre Arzt- bzw. Zahnarzt-Homepage das Beste?

mehr

07.03.2019

Leitfaden zum „richtigen“ Posten auf der Praxiswebseite, Facebook, Twitter & Co.

Fachbeitrag von Christian Erbacher, LL. M. (Master of Laws Medizinrecht)

mehr